Dschungel

Besonderheiten:
Die Zorai haben ihre bezaubernden Dörfer und Städte im Dschungel erbaut, wo der Sap in Hülle und Fülle fließt und die blühende Flora nährt. Trotz des einladenden und farbenfrohen Labyrinths pflanzlichen Lebens sind die Gefahren mannigfaltig. Der Dschungel hat viele Bereiche voller ekelhaftem Goo - der wie ein Krebsgeschwür unaufhaltsam am Leben knabbert, den Lebensraum und die Pflanzen zerstört und die abscheulichen Monster direkt beeinflusst. Nichts desto trotz wird der erfahrene Entdecker mit vielen bewundernswerten Ressourcen belohnt, die hier gefunden werden können, wie zum Beispiel mit kostbarem Bernstein.



Klima:
Das Klima variiert, die perfekte Ruhe kann plötzlich von Donnerschlag und aufbrausenden Stürmen gebrochen werden.



Fauna:
Die Fauna des Dschungels ist mit bizarren, vom Goo verdorbenen Kreaturen durchmengt. Der Reisende sollte auf sie aufpassen, denn diese Kreaturen reagieren aggressiv und greifen alles an, was ihren Weg kreuzt. Der Torbak mit dem Säbelhorn, schlechthin das Atysianische Katzenwesen, ist eines dieser grimmigen Kreaturen.



Flora:
Wenige Plätze in Atys strotzen voll solcher Vielfalt an Pflanzen und Ressourcen von feinster Qualität sind reichhaltig vorhanden. Die fleischblättrige Cratcha ist ein beachtenswertes Exemplar. Wenn man sie bedroht, speit ihre einzelne Blüte eine tödlich klebrige Substanz, welches an dem Opfer haften bleibt.




Wüste Wälder Dschungel Land der Seen Urwurzeln





Alle hier dargestellten Texte und Grafiken wurden von www.ryzom.com übernommen. Für die inhaltliche Richtigkeit können wir nicht garantieren!


print.gifDruckbare Version pageup.gif